Ganz, ganz toll. Seit Montag redet die Lea nich mehr mit mir, die Evi hat sich ihr scheinbar angeschlossen. Ich hab keine Ahnung warum. Aber mir ging der Lea ihr gemaule von wegen ich sei ja sooo egoistisch sowieso schon die ganze Zeit auf die Nerven. Sie sollte es eigentlich besser wissen. Immerhin hat SIE mich morgens um halb 6 aufgeweckt, um zu fragen, ob sie bei der Franca übernachten kann. Wegen IHR bin ich am Samstag um 6 aufgestanden und bis halb eins in irgendeinem Kaff gehockt, hatte nen Tag ohne freie Minute, nur damit SIE ihren Bassisten, der ne Freundin hat und sowieso nich auf sie steht, sieht. SIE hat mich nachts um 2 aufgeweckt, des Licht an und aus gemacht und ein Mordslärm veranstaltet, mir gesagt ich soll mich net aufregen, weil sie mich aufgeweckt hat. Und ich hab IHR den Praktikumsplatz verschafft. Also, wie man sieht, bin ich schon sehr sehr egoistisch, die Lea hingegen kein Bisschen. Oder was hat sie bisher für mich gemacht? Komisch, mir fällt gar nichts ein.
Heut hab ich sie mal drauf angesprochen, gefragt warum sie denn eigentlich nicht mehr mit mir redet. Sie sagt: "Des müsstest du schon selber wissen, warum keiner [???] mehr mit dir redet!" Auf meinen Kommentar, dass ich ihr Verhalten kindisch fände, hat sie dann gemeint: "Kindisch? Ich? Du bist doch hier diejenige die sich kindisch verhält!"
Klar. Es ist ja wahnsinnig erwachsen, grundlos nicht mehr mit seiner Freundin zu reden, die auszuschließen und andere Freunde dazu zu bringen, nichts mehr mit ihr zu machen. War mir kurz entfallen.
Die Lea hat schon öfters so rumgezickt und ich hab immerwieder alles versucht, die Freundschaft am Laufen zu halten. Jetz hab ich keine Lust mehr. Ich lass mir nicht meine Freunde nehmen und lauf ihnen dann auch noch hinterher. Ich brauch weder die Lea, noch die Eva. Schade is es um die Teddy und die Franca, aber wenn sie mich auch nicht mehr unter sich haben wollen, kann ich nix machen. Man ist eben doch immer allein, auch wenn man glaubt, Freunde um sich zu haben. Jetzt hab ich zwar leider niemanden mehr, den ich ernsthaft "Freund" nennen kann, aber so kann mich wenigstens niemand mehr enttäuschen.
Falls doch noch jemandem was an mir liegen sollte: Ich hab ja jetzt genug Zeit, zum Reden, zum Zuhörn, zum Spaß haben und so weiter.

Maidemo war übrigens ganz lustig, ich bin ja nicht mit den andren gegangen, nachdem sie mich alle so angekotzt haben und dann auch noch der Meinung waren, es langt, wenn wir um 2 Uhr nachmittags hingehn. Die Alexia hatte ja sowieso gesagt, ich kann mit ihnen gehn. Ich kannte zwar fast keinen, aber der Michi war auch dabei, und ich glaub der hat sich teilweise auch ein bisschen ... überflüssig? fehl am Platz?... gefühlt. Der Eric hat sich dann ein bisschen um uns gekümmert, die Alexia später auch. Die Jo is irgendwann auch auf einmal da gewesen, die is auch mit uns gegangen. Wenn ich die vier nich gehabt hätte, wär der 1.Mai genauso beschissen geworden, wie die letzten Wochen.

Am Montag war ich abends mit der Nadja und dem andren Erik im Proberaum, in die Bohne mit den Zicken wollt ich nich. Der Haufen war freundlicher zu mir als die, und das will was heißen. Der Erik hat gesagt, es stimmt nicht, dass ich keine Freunde mehr hab. Die Nadja ist ja noch da, die Dora, und er zum Beispiel. Fand ich sehr sehr nett von ihm, das bedeutet mir wirklich was.

Gesern hatte ich mein Erstgespräch bei der Therapeutin. Es war schon irgendwie gut, mal zu erzählen, was denn eigentlich so los is, was falsch läuft und was ganz okay ist. Aber ich hab in einer Stunde nich mal alles geschafft. Ich werd mal sehn, wann ich wieder hingeh.

Für jetz is aber Schluss, ich hab Hunger.

3.5.07 13:42

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ambee himself (3.5.07 20:47)
ich bin da für dich

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen